Technik

LED + Optik

Optimale Abstimmung

Bei den Linsensystemen unserer Lampen handelt es sich nicht um Standardkomponenten, sondern um eigens von Lupine entwickelte Optiken. So garantieren wir, dass das gesamte Licht auch dort ankommt wo du es brauchst - auf deinem Trail.


Perfekte Lichtbündelung

Die von uns verwendeten hocheffizienten Dünnschicht-LEDs strahlen das Licht in einem großen, unkontrollierten Bereich ab. Erst durch unsere speziell entwickelten Linsen nutzen wir das Licht zu hundert Prozent dort, wo es gebraucht wird. Um den Fern- und Nahbereich optimal auszuleuchten, werden mehrere einzelne Linsen zu einem perfekt abgestimmten System angeordnet. So erschaffen wir Leuchtbilder, welche perfekt für ihre Aufgabe als Fahrrad- und Outdoorbeleuchtung abgestimmt sind.


Minimierter Verlust

Durch die hochpräzisen Kunststoffoptiken aus reinstem Kunststoff-Polycarbonat reduzieren wir die Verlustrate auf ein Minimum. Die Genauigkeit des Präzisions-Spritzgussverfahrens liegt bei einigen Mikrometern und damit bei weniger als einem Zehntel eines Haardurchmessers. Unsere Linsen und Reflektoren sind der Referenzstandard für alle anderen Hersteller.

LED + Optik

Aluminiumgehäuse

Wir formen unsere Lampenköpfe ausschließlich aus hochqualitativen Aluminiumlegierungen. Alle Gehäuse werden aus einem Stück Aluminium, mittels CNC-Verfahren, ausgefräst.

Nur so können wir Lampenköpfe herstellen, die bei minimalsten Toleranzen, zwar extrem leicht aber gleichzeitig auch extrem stabil sind.

Aluminiumgehäuse

PCS

Das PCS ist mehr als ein einfacher Ein- und Aus-Schalter: Hier schlägt das eigentliche Herz jeder Lampe. Die von uns entwickelte Elektronik im Schalter sorgt für optimale Helligkeits- bzw. Temperaturregelung und produziert selbst bei schwachem Akku superweißes Licht. Sie schützt den Lampenkopf zudem vor Überhitzung oder Schäden und sorgt für die maximal mögliche Leuchtleistung (temperaturabhängig).

Farbige Anzeige-LEDs in blau, grün und rot informieren dich präzise über den aktuellen Betriebsmodus bzw. Spannungsabfall des Akkus.

PCS

Akkutechnik

Akkumulatoren sind grundsätzlich als Verbrauchsgegenstand zu sehen und können aus physikalischen Gründen nicht unendlich oft benutzt werden. Aber auch hier geben wir uns Mühe, mit den vorhandenen Technologien ein Maximum an Leistung, Lebensdauer und Sicherheit zu garantieren.


Geschützte Ladung

Alle Li-Ionen-Akkus von Lupine sind absolut wasserdicht, schlagfest und verfügen über ihre eigene Schutzschaltung (PCB), die den Akku vor fehlerhaften Ladeströmen, Tiefentladen, Kurzschlüssen oder anderen Defekten schützt.


Optimale Abstimmung

Wir entwickeln und produzieren als einziger Hersteller die Abschaltelektronik (PCB) selbst. Da uns die Sicherheit und Zuverlässigkeit extrem wichtig ist, lassen wir alle diese Elektronik-Komponenten natürlich in Deutschland produzieren. Um eine optimale Leistungsfähigkeit unter allen Umständen sicherstellen zu können, setzen wir hier einen speziell konzipierten Prozessor ein und kontrollieren jede einzelne Platine zu 100% auf ihre Funktionsfähigkeit.


Beste Qualität

Lupine verwendet immer die besten am Markt verfügbaren Akkuzellen. Das "Beste" wird hierbei nicht nur von der Kapazität, sondern auch von der Zuverlässigkeit und Langlebigkeit bestimmt. Anders als bei Akkus von Fremdanbietern erwarten unsere Nutzer eine Lebensdauer von 4-6 Jahren. Aus diesem Grund verwenden wir die besten, selektierten 3400mAh Zellen von Panasonic. Wir verwenden keine Zellen aus chinesischer Fertigung. Die von uns eingesetzten Zellen zeichnen sich durch restriktive Selektion, eine hohe Energiedichte, geringe Selbstentladung von maximal 10 % im Jahr und eine Kälteresistenz bis -25° C aus. Da die Lebensdauer ab dem Fertigungszeitpunkt zu betrachten ist, achten wir auf eine schnelle, direkte Transportlinie von Japan nach Deutschland.


Kapazitätswerte

Zusätzlich zur Industrienorm werden unsere Kapazitätsangaben unter realistischen Belastungen der jeweils typisch verwendeten Lampe (bis 8A) ermittelt. Hieraus resultieren geringere Werte als die von allen anderen Anbietern proklamierten Datenblattwerte, welche mit realitätsfernen, sehr geringen Strombelastungen ermittelt werden. Auch hier gestatten wir uns eine sehr viel realistischere Messtechnik, um in der Praxis nachvollziehbare Werte anzugeben. Neue Akkus übertreffen unsere Angaben immer deutlich, um auch nach längerem Einsatz von 2 Jahren noch innerhalb unserer Spezifikationen zu bleiben.


Kontrolle

Bei Lupine werden die Zellen 2-fach wasserdicht versiegelt und einer gründlichen Endkontrolle mit entsprechender Leistungs- und Kapazitätskontrolle jedes einzelnen Akku-Packs unterzogen. Regelmäßige Unterwassertests stellen die Wasserdichtigkeit in der Serie sicher.


Sicherheitstest

Sämtliche Lupine Akkus werden den international üblichen UN Transporttests unterzogen. Unsere Akkus müssen jedoch, im Interesse der von uns erwarteten Sicherheit, zusätzlich unseren internen, sehr viel strengeren, Maßstäben genügen. Dies ist insbesondere beim professionellen Einsatz, bei dem die absolute Betriebssicherheit besonders wichtig ist, unabdingbar.

Akkutechnik

Hochbelastbare Steckkontakte

Die eigens entwickelten Steckkontakte sind hochbelastbar und bleiben selbst bei starken Erschütterungen sicher verbunden. Doch nicht nur in Bezug auf manuelle Krafteinwirkung, sondern auch auch was die Strombelastung angeht, ist unser Steckersystem extrem leistungsfähig. Bis zu 10 Ampere jagen durch die Kontakte deiner Lupine.

Hochbelastbare Steckkontakte

ULT Kabel (Ultra Low Temperature)

Die Kabel und Anschlüsse werden für die gnadenlose Strapazen und das Leben im Freien gebaut. Wir benutzen besonders dicke Kupferkabel, bestehend aus unzähligen haardünnen Drähten. Sie sorgen für maximale Knickfestigkeit bei minimalem Widerstand. Spezielle Polyurethan-Isolatoren bleiben auch bei Temperaturen im Bereich von -40 ° C bis + 80 ° C flexibel.

ULT Kabel (Ultra Low Temperature)

Lumenmessung

Wir geben traditionell für unsere Lampen keine Lux-Werte an. Für die Beurteilung der Helligkeit einer Lampe sind Luxangaben nur eingeschränkt nutzbar, da die Leuchtkraft nur an einem Punkt in einem bestimmten Abstand zur Lichtquelle gemessen wird.

Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern messen und überprüfen wir die Leuchtstärke unserer Lampen regelmäßig selbst. Mit unserer hauseigenen Ulbrichtkugel ermitteln wir den Lichtstrom in ANSI-Lumen. Dabei gehen wir nach einem normierten Verfahren vor, in dem weit mehr als hundert Messungen über einen streng definierten Zeitraum vorgenommen werden und der Mittel- bzw. Medianwert errechnet wird.